Startseite Navigation Inhalt Kontakt Sitemap

Denial-of-Service-Attacke

Eine Denial-of-Service-Attacke (DoS-Angriff) hat zum Ziel, den Zugriff auf einen Server oder eine Webseite zu verhindern, respektive zu blockieren. Dies erreicht ein Hacker indem er einen Dienst überlastet oder beendet. Daten werden dabei normalerweise keine gestohlen oder beschädigt. Für Sie als Benutzer ist es eher lästig, da Sie den Dienst (z. B. eBanking) für einen gewissen Zeitraum nicht nutzen können.

 

Schützen Sie sich vor DoS-Angriffen, indem Sie …
  • ein aktuelles Virenschutzprogramm verwenden
  • eine Firewall aktiviert haben
  • Updates für Ihr Betriebssystem und alle Ihre installierten Programme regelmässig installieren
  • aufpassen und wachsam sind

 

Es existieren verschiedene Arten von DoS-Angriffen. Die häufigste besteht im gleichzeitigen Senden von sehr grossen Datenmengen an einen Dienst auf einem Server, sodass dieser überlastet wird und auf weitere Anfragen nicht mehr antworten kann (z. B. wird die Webseite im Browser nicht mehr angezeigt). Meistens werden solch grosse Datenmengen mit Hilfe eines Botnetzes (siehe unten) versendet. Dies wird dann Distributed-Denial-of-Service-Attacke (DDoS-Angriff) genannt.

Angriff von einem Computer aus (DoS – Denial-of-Service)

Der DoS-Angriff erfolgt direkt vom Angreifer zum Opfer. Weitere Computer sind dabei nicht involviert. Der Angreifer nutzt für den Angriff seinen eigenen Computer.

Der DoS-Angriff ist heute eher selten, da er relativ einfach zurückzuverfolgen ist und somit für den Angreifer ein gewisses Risiko besteht, schnell entdeckt zu werden.

 

Denial-of-Service-Attacke im Überblick

 

Koordinierter Angriff von mehreren Computern aus (DDoS – Distributed-Denial-of-Service)

Der DDoS-Angriff ist in zwei Schritte unterteilt. Im ersten Schritt bringt der Angreifer mehrere Computer im Internet mittels Trojaner oder anderer Malware in seine Gewalt und baut dadurch ein sogenanntes Botnetz auf. Im zweiten Schritt übernimmt der Angreifer die Kontrolle über die infizierten Computer (das Botnetz) und bringt diese dazu, gleichzeitig das Ziel (z. B. eine Webseite) anzugreifen.

Der DDoS-Angriff ist sehr effektiv, da er gleichzeitig von vielen Computern aus erfolgt und dadurch sehr einfach die benötigte grosse Datenmenge erzeugt werden kann. Er wird vorwiegend für das Lahmlegen von Servern und Webseiten verwendet. Beim DDoS ist es meist schwierig, den eigentlichen Urheber des Angriffs ausfindig zu machen, da der Computer des Angreifers das Ziel selbst nicht attackiert.

 

Distributed-Denial-of-Service-Attacke im Überblick

 

Gegenmassnahmen

Es ist sehr wichtig, dass Sie sich an die «5 Schritte für Ihre IT-Sicherheit» halten, damit Ihr Computer nicht Teil eines Botnetzes und somit zum «unfreiwilligen Beteiligten» eines DDoS-Angriffs wird.

 

 

Aargauische KantonalbankBaloise Bank SoBaBanca del SempioneBancaStatoBank BSUBank CoopBank LinthBanque CIC (Suisse)Basellandschaftliche KantonalbankBasler KantonalbankFreiburger KantonalbankBanque Cantonale du JuraBanque Cantonale NeuchâteloiseBanque Cantonale VaudoiseBerner KantonalbankBernerland BankBanca Popolare di Sondrio (SUISSE)BSI AGcash zweiplusClientisCornèr Bank AGCredit SuisseGlarner KantonalbankGraubündner KantonalbankHypothekarbank LenzburgLuzerner KantonalbankMigros BankNidwaldner KantonalbankObwaldner KantonalbankPostFinanceSchaffhauser KantonalbankSchwyzer KantonalbankUBSUrner KantonalbankVP BankWalliser KantonalbankZuger KantonalbankZürcher Kantonalbank