eBanking - aber sicher!

 

22.02.2019:

Jede vierte Person ab 55 Jahren wurde bereits Opfer von Betrügern. Besonders erfolgreich werden Senioren, aber auch jüngere Leute, mit Phishing und unseriösen Telefonanrufen ausgetrickst.

Eine repräsentative Studie von Pro Senectute zeigt, dass ältere Menschen ein beliebtes Ziel für Online-Kriminelle sind. Die verbreitetsten Betrugsmaschen sind unseriöse Geschäftspraktiken, welche die Gutgläubigkeit von Senioren ausnutzen.

Zu den häufigsten Betrugsarten in der Schweiz zählen nebst dem Verkauf unerwünschter Dienstleistungen vor allem Phishing-Angriffe, gefälschte Webseiten und unseriöse Telefonanrufe.

Seien Sie zu Hause, unterwegs und vor allem im Internet aufmerksam. Schützen Sie sich mit unseren Tipps gegen Phishing.

Copyright © 2019 - Alle Rechte vorbehalten. Hochschule Luzern – Informatik Rechtliche Hinweise