eBanking - aber sicher!

 

08.03.2018:

Mehr als 40 günstige Android-Smartphones enthalten ab Werk einen modifizierbaren Trojaner. Dieser kann E-Banking Apps ausspionieren und lässt sich nur schlecht entfernen.

Wer ein günstiges Android-Smartphone besitzt oder kaufen möchte, sollte einen Blick auf eine Liste des Anti-Viren-Software Herstellers Dr. Web werfen. Dort finden sich Geräte verschiedener Hersteller, die den vorinstallierten Trojaner «Android.Triada.231» mitbringen.

Die Sicherheitsforscher haben über 40 von Werk aus infizierte Geräte ausgemacht, Dr. Web zufolge könnten aber noch weitere Smartphones mit dem Trojaner verseucht sein. Dieser sitzt in der Firmware des Geräts und kann laufende Apps manipulieren sowie zusätzliche Module für weitere Funktionen herunterladen. Auf diese Weise könnte der Schädling beispielsweise Banking-Apps ausspionieren.

Weshalb der Trojaner in die Firmware gelangen konnte, ist unklar. Um ihn zu entfernen, müsste das Smartphone komplett zurückgesetzt und mit einem sauberen Android-Image bespielt werden, was in der Praxis aber schwer umzusetzen ist.

Copyright © 2019 - Alle Rechte vorbehalten. Hochschule Luzern – Informatik Rechtliche Hinweise